Die Anpassungsfähigsten von heute:

Nicht die Großen fressen die Kleinen,

sondern die Schnellen überrumpeln die Langsamen.

Sie kennen das Bild, in dem ein großer Fisch einen kleinen frisst? Und ein noch größerer den großen? So war es noch vor wenigen Jahren. Heute stimmt diese Behauptung nur mehr bedingt. Mehr und mehr sind diejenigen vorne mit dabei, die einfach nur schneller sind. big eat small, Anpassungsfähigsten

Beispiel: Viele Unternehmen haben es bis heute nicht verstanden, die neuen Social Media Kanäle zu bedienen. Nein, sie haben sich nicht einmal die Mühe gemacht diese zumindest anzusehen. Unlängst war ich in einem Restaurant eines Bekannten. Ich checke bei Foursquare ein und erhalte ungefragt einen „beliebten Tipp“ des Restaurants: „Teuer. Nicht gut. Mini Portionen. Wenn man die Speisekarte liest glaubt man wie super das aussieht und dann die große Enttäuschung wenn das Essen am Tisch steht. Nie wieder!“

Der Eintrag wird seit 05.05.2013 jedem der hier eincheckt gezeigt. Ich bin mir sicher, dass zumindest ein paar Gäste aus diesem Grund das Lokal daneben besuchen.

Mein Bekannter macht sich keine Mühe sich darum zu kümmern, und a) auf den Negativ-Eintrag zu reagieren und b) diese Netzwerke für positive GRATIS-Werbung zu nutzen. Ich bin der Meinung, dass besonders die Gastronomie nicht mehr darauf verzichten kann, keine „Freunde“ auf den neuen Kanälen zu haben. Und wie wir wissen, bringt eine gute Reaktion auf Kritik eine positive Informationsfolge in Gang.

Die Anpassungsfähigsten von heute sind vor allem SCHNELL

Zudem nutzen viele Anwender von Foursquare & Co die Möglichkeit, eigenständig Einträge zu machen. Also Orte, Geschäfte, Restaurant usw. zu hinterlegen um danach gleich mal eine Bewertung abzugeben. Es wird nicht lange dauern, dann werden solche Apps mit anderen Netzwerken verknüpft. Dann werden noch mehr Menschen die Bewertungen lesen.

Auch bemerkenswert: Beinahe täglich werden via Facebook unterschiedliche Dienstleistungen angefragt. Und da ist eindeutig zu beobachten, wie die besonders Schnellen die Aufträge erhalten.

Alle, die sich bis heute erfolgreich gegen Veränderungen gewährt haben, werden es immer schwerer haben in Zukunft erfolgreich und attraktiv zu sein. Attraktiv für Mitarbeiter UND Kunden. Denn die Menschen der jungen Generation sind das Potential von heute und morgen. Wer diese Gruppe nicht erreicht und positiv stimmt, hat keine Chance am Markt.

Die Evolution hat gezeigt, dass nur die Anpassungsfähigsten überleben. Passen Sie sich den neuen Bedingungen an.

 

Herzlichst, Ihr Ronald Hanisch

Anmerkung: Es soll bereits Eberhard von Kuenheim (*1928, ehemaliger BMW Vorstandsvorsitzender) bemerkt haben, dass nicht mehr die Großen die Kleinen fressen, sondern die Schnellen die Langsamen.